Leitbild

JuWelt ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein von Jugendlichen und für Jugendliche.

Die Migranten-Jugendselbsorganisation (MJSO) JuWelt ist eine neue Form der Jugendarbeit, wobei die Jugendlichen sich selbst organisiert hatten, hier können sie sich verwirklichen. Grundsätzlich funktioniert JuWelt, weil junge Leute unabhängig von ihrer Herkunft trotz allen pessimistischen Behauptungen über die Trägheit der jungen Generation, hier gerne ehrenamtlich tätig sind. In unserem Verein sind alle Nationalitäten willkommen, die einzige Voraussetzung, welche die Mädchen und Jungen mitbringen müssen, ist der Wunsch, etwas in Bewegung zu setzten.

JuWelt organisierte viele Angebote in  Sport, Tanz, Musik, Theater, Freizeitgestaltung.

Besonders gut bekannt sind die Prävetionsprogramme des Vereins, z. B., das Patenschaften- und Mentoren-Programm. Die gut organisierte und stabile Jugendarbeit bei JuWelt ermöglicht vielen jungen Leuten besonders aus der Großstadt den Ausstieg aus der Kriminalität und den Einstieg in die Normalität. Aus unserer Sicht ist die gut organisierte Jugendarbeit die bessere Prävention.

Besonders gut organisiert ist bei Juwelt die politische Jugendbildung. Dazu nutzen wir die Kooperation mit IDA e. V. oder mit dem Stadtjugendring.

Die grenzüberschreitende Arbeit erfolgt in Abstimmung mit dem Regierungspräsidium Stuttgart. Im Jahr begrüßen wir durchschnittlich 4 Jugenddelegationen aus dem Ausland.

Juwelt ist durch ihre gute Stadtteilbezogene Jugendarbeit besonders in Stuttgart Ost und Stuttgart-Süd (Heslach) bekannt.

Für diejenigen, die Musikalisch begabt sind, bieten wir an, in unseren Räumen zu proben, und stellen an der Langen-Ost-Nacht in Stuttgart drei Bühne zur Verfügung, welche sie benutzen können, um sich einen Namen zu machen.